Startseite - Blog - Das Backstube Wünsche Organigramm

16.07.2121

Das Backstube Wünsche Organigramm

Wie wir strukturiert und aufgebaut sind: Planung und Struktur bei der Backstube Wünsche

Unsere Backstube Wünsche Produktion und Verwaltung in Gaimersheim

Jeder weiß: Um koordiniert und strukturiert arbeiten sowie dauerhaft den Überblick behalten zu können, muss vorab eine gute Ordnung und ein durchdachter Plan her. Bei größeren Unternehmen ist das nicht anders: Das „Drumherum“ sowie die unternehmensinterne Koordination muss übersichtlich, für jedermann transparent und verständlich geregelt sein. Eine gut durchdachte Struktur ist mitunter das A und O für funktionierende Prozesse – das zeigt sich ganz besonders, wenn abteilungs- und bereichsübergreifend zusammen gearbeitet wird und die gesamten Abteilungen der Backstube Wünsche Hand in Hand arbeiten.

Unser Backstube Wünsche Organigramm regelt für uns klar, welche Mitarbeiter/in was übernimmt und welche Abteilung für welche Aufgaben und Abwicklungen verantwortlich ist. Wir gewähren euch heute einen spannenden Einblick in unsere interne Abwicklung und zeigen auf, dass einiges an Erfahrung und Know-how vorhanden sein muss, bevor die Ärmel hoch gekrempelt und die Brezen gebacken werden können ;-).

Hand in Hand bei der Backstube Wünsche

Um euch kurz und knackig zu erklären, wie wir bei der Backstube Wünsche denken und strukturiert sind, verwenden wir beispielhaft einen unserer wichtigsten Prozesse: Die Entwicklung eines neuen Produktes. Im Allgemeinen gilt, dass wir bei so gut wie allen Prozessen übergreifend in allen Abteilungen und Ebenen zusammen arbeiten – so auch, wenn ein neues Brot, Gebäck oder Teilchen für euch kreiert wird.

Zuerst holt sich unser Backstube Wünsche-Produktentwickler von allen zur Verfügung stehenden Quellen Inspiration, Ideen und Anregungen: „Was liegt im Trend?, was ist beliebt?, wer hat welche Ideen dazu?“. Im Anschluss geht es dann ans Experimentieren und Backen – so lange, bis der potenzielle „Backstube Wünsche-Neuling“ perfekt gelungen ist. Ist die Produktionsabteilung zufrieden, geht es an die interne Vorstellung und es wird abteilungsübergreifend verkostet.

Hand in Hand arbeiten bei uns die verschiedenen Abteilungen zusammen
Bei der Produkt-Kreation sind all unsere Abteilungen gefragt

Bei dem entsprechenden Verkostungsmeeting treffen sich die Geschäftsführung, das Marketing, die Regionalleiter, die Qualitätssicherung, die Sortimentsplanung und natürlich die entwickelnden Produktionsleiter sind vor Ort. Wurde ausgiebig verkostet, wird direkt entschieden, ob das Produkt auf den Markt ab Zeitpunkt X auf den Markt kommt, oder aber ob es noch Anpassungen bei der Rezeptur des Thekenneulings geben soll.
Hat ein Produkt ein Verkostungsmeeting positiv durchlaufen, kann gestartet werden und die Produktionsabteilung vernetzt sich mit unserer Abteilung der Systemerfassung. Diese erfasst das neue Produkt im internen Backstube Wünsche-System, versieht es mit einer nötigen Artikelnummer und hinterlegt alle wichtigen Kennziffern. Parallel wird der entsprechende Verkaufspreis kalkuliert. Der Produktionsleiter koordiniert, wann die Produktion und der folgende Produktverkauf für alle Backstuben startet. Hierbei kommen auch die Regionalleiter ins Spiel. Diese entscheiden, ob nur ausgewählte Backstuben, oder alle über 280 Niederlassungen das neue Produkt anbieten werden – viel Erfahrung und eine gute Marktkenntnis sind hierfür nötig. Bei der gesamten Koordination und Abwicklung ist auch unser Marketing involviert, schließlich muss direkt die passende Werbung inklusive Produktfotos und Co. erstellt werden. Unsere Qualitätssicherung ergänzt die internen Informationen zum neuen Produkt um eine entsprechende Produktbeschreibung.
Damit das neue Backstube Wünsche Produkt dann ab dem gewählten Startdatum produziert werden kann, kümmert sich unsere Einkaufsabteilung um die entsprechenden Rohstoffe und Zutaten in den jeweiligen Mengen. Begleitend zu all diesen Schritten und Prozessen überwacht unsere Außentechnik die funktionierenden Produktionsgerätschaften – denn ohne Strom und Geräte können selbst wir nicht backen ;-). Dazu zählen jedoch nicht nur unsere Produktionsmaschinen und Öfen, sondern auch unsere Kassensystem und alles rund um die interne Elektronik. Sind die neuen Produkte gebacken, geht es durch unsere Logistik-Abteilung in die verschiedenen Backstuben in ganz Südbayern.
Natürlich ist noch nicht Schluss für uns, sobald das Produkt in den Backstube Wünsche-Theken liegt. Nein, im Anschluss krempeln wir und die Assistenzen der Geschäftsführung, nochmals die Ärmel hoch und werten intern aus, wie gut unser neu eingeführtes Produkt bei euch ankommt.
Ihr seht schon: Jede Menge Zusammenarbeit und Teamwork zwischen allen Abteilungen und Mitarbeitern ist nötig. Nur gemeinsam und mit abgesteckten Verantwortungsbereichen gelingt so reibungslos das Kreieren eines neuen Produktes. Jeder Mitarbeiter kennt sich in seinem jeweiligen Zuständigkeitsbereich aus und arbeitet gewissenhaft bis hin zum nächsten Schritt in der folgenden Abteilung mit.