Pressemitteilungen

Rauten

Hier haben Sie die Möglichkeit sich die Presse-Mitteilungen und wichtigsten Highlights der letzten Jahre von der Backstube Wünsche durchzulesen und durch unser Presse-Archiv zu stöbern. 

Zögern Sie bei Anfragen (Pressematerial, Bildmaterial, Informationen, etc.) nicht und kontaktieren Sie uns gerne unter kontakt@backstube-wuensche.de.

Schauen Sie sich auch auf unserem eigenen Backstube Wünsche – Blog um. Zweimal im Monat nehmen wir Sie mit und gewähren exklusive Blicke in unsere Produktion, lüften den Vorhang und klären über das interessante Bäckerhandwerk auf.

Pressemitteilungen

349A7450_1

Gaimersheim,

23.05.2222

2018, 2020, 2021, auch der Bundesehrenpreis 2022 geht an Backstube Wünsche

Diese Qualität überzeugt auf ganzer Linie
Erneut zwei Bundesehrenpreise für die Produktionssparte der EDEKA Südbayern
– Südbayerische Fleischwaren und Backstube Wünsche setzen ihre Erfolgsserien fort
– Umfassende Qualitätsprüfungen bilden die Grundlage für Auszeichnungen

Gaimersheim, 23. Mai 2022. Fleisch und Wurst top! Brot- und Backwaren spitze! Die zwei Produktionstöchter der EDEKA Südbayern, die Südbayerische Fleischwaren GmbH und die Handwerksbäckerei Backstube Wünsche GmbH, sichern sich zum wiederholten Mal den Bundesehrenpreis des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Für die Fleischspezialisten der EDEKA Südbayern ist es bereits der zehnte Bundesehrenpreis in Folge. Die Backprofis der Backstube Wünsche erhalten die Auszeichnung zum insgesamt vierten Mal. „Wir freuen uns mit den Kolleginnen und Kollegen über diese tollen Leistungen und den kontinuierlichen Qualitätsnachweis“, sagt Claus Hollinger, Vorstand der EDEKA Südbayern. „So bestätigen wir das Vertrauen unserer Kunden, indem wir als führender Vollversorger im südbayerischen Raum Lebensmittel- und Frischekompetenz mit attraktiven Verbraucherpreisen verbinden.“
Der Bundesehrenpreis für beste Produktqualität gilt in der Ernährungswirtschaft als höchste Ehrung für produzierende Lebensmittelbetriebe. Er wird jedes Jahr durch das BMEL vergeben. 2022 fand die Preisübergabe nach pandemiebedingter Pause wieder als Präsenzveranstaltung statt. Am Mittwoch, den 18. Mai 2022, wurden die Auszeichnungen für Fleischerzeugnisse und Backwaren in Berlin an die Unternehmen verliehen. Die Basis des Erfolgs: im Vorjahr im Rahmen der Qualitätswettbewerbe des DLG e.V. errungene Medaillen. Die Südbayerische Fleischwaren GmbH sicherte sich 2021 insgesamt 228 der begehrten Plaketten – 170 x Gold, 49 x Silber und 9 x Bronze. Die Backstube Wünsche erhielt für ihre vorgestellte Produktepallette 45 x Gold und 10 x Silber.
Unter die Lupe genommen werden von der DLG zum einen die sensorische Qualität – also, Farbe, Aussehen, Konsistenz, Geruch und Geschmack eines Produkts. Zum anderen fließen Zubereitungs-, Verpackungs- und Kennzeichnungsmerkmale in die Bewertungen ein. Zudem checkt der Verein jedes Jahr auch chemische, mikrobiologische und physische Eigenschaften der Lebensmittel.

Haltung und geprüfte Qualität Bayern
Bei der Gestaltung ihrer Sortimente legen sowohl die Südbayerische Fleischwaren als auch die Backstube Wünsche großen Wert auf heimische Rohstoffe und strenge Qualitäts-anforderungen. Im Bereich der Fleischverarbeitung setzt die Produktionstochter der EDEKA Südbayern mit dem Bayerischen Strohschwein beispielsweise auf artgerechte Haltungsformen. Denn die Strohschweine werden auch auf Stroh gehalten. Sie verfügen über mindestens 40 Prozent mehr Liegefläche als dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Das Wühlen im Stroh fördert das natürliche Verhalten der Tiere, organische Materialien eröffnen ihnen zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten. Das Schwesterunternehmen Backstube Wünsche nutzt ebenfalls regionale Zutaten für seine vielfältige Produktpalette, verarbeitet nahezu ausschließlich Mehl aus Bayern. Über 40 Produkte der Backstube Wünsche tragen deshalb das Siegel „Geprüfte Qualität Bayern“.

 

Kontakt Pressestelle EDEKA Südbayern:
Christian Strauß
Ingolstädter Str. 120
85080 Gaimersheim
Tel.: +49 (08458) 62-175
E-Mail: pressestelle.suedbayern@edeka.de

tn_AdobeStock_167185886

Gaimersheim,

01.09.2121

Backstube Wünsche begrüßte neue Azubis über Online-Events

– Für 33 Nachwuchskräfte dreht sich ab jetzt alles um Brot und Backwaren
– Infos, Unterhaltung und Interaktion prägten die ersten beruflichen Schritte
– Traditionsreiche Handwerksbäckerei mit zusätzlichem Ausbildungsprofil

Gaimersheim, 1. September 2021. Die Backstube Wünsche hat die Zahl ihrer Neu-Auszubildenden 2021 leicht gesteigert. 33 Nachwuchskräfte starteten am 1. September bei der Produktionstochter der EDEKA Südbayern ins Berufsleben – sechs Azubis mehr als noch im Jahr zuvor. „Eine qualifizierte und krisenfeste Berufsausbildung ist unter Schulabgängern weiter beliebt, da sie ihnen eine gute Basis und sichere Jobperspektiven liefert“, sagt Alexander Hippach, Vertriebsgeschäftsführer der Backstube Wünsche. „All das bieten wir jungen Menschen in unserem Unternehmen verlässlich an“, so Hippach weiter. Deshalb bleibe Wünsche „ein angesagter Ausbildungsbetrieb im Großraum Ingolstadt und darüber hinaus“, weiß Norbert Alberti, der in der Geschäftsführung für die Produktion verantwortlich zeichnet: „Wir freuen uns über stabile Bewerberzahlen und gehen in diesen bewegten Zeiten auch mit unseren Begrüßungsveranstaltungen flexibel auf die Bedürfnisse der Azubis ein.“ Deren erster Ausbildungstag fand im Rahmen zweier abwechslungsreicher und informativer Online-Events statt.

Den Auftakt machte in der ersten Tageshälfte die digitale Begrüßung der Wünsche Geschäftsführung sowie Trainerin für die Ausbildung Michaela Jäger, gefolgt von einer Kennlernrunde zwischen Azubis und Ausbildern. Im weiteren Verlauf des vormittäglichen Onboardings wurden Fragen der Berufsstarter geklärt, damit ihr Übergang zum jeweiligen Arbeitsplatz so reibungslos wie möglich ablaufen kann: „Was passiert am Anfang in den Wünsche-Filialen?“ „Welche Regeln gelten für mich im Produktionsbereich?“ Oder: „Wer sind eigentlich meine Ansprechpartner vor Ort?“ Die Unternehmensvorstellung lieferte ihnen zum Einstieg wichtige Antworten. Zuvor hatten die neuen Azubis per Post bereits die Wünsche-Starterpakete erhalten. Darin: allgemeine Infos zum Ausbildungsbetrieb, kleine Geschenke und nützliche Ausbildungsaccessoires.

Gemeinsamer Start als ein großes Team
Am Nachmittag konnten sich die frischgebackenen Wünsche-Azubis dann in das Live-Streaming-Event der Muttergesellschaft EDEKA Südbayern einloggen. Gemeinsam mit insgesamt 850 neuen Auszubildenden des Gaimersheimer Lebensmittelhändlers erlebten sie auf den Portalen „Twitch“ und „YouTube“ interaktive Programmpunkte und prominente Show-Acts. Mit dabei: Beatboxer robeat und DJ Enix, die Journalistin und Fernsehköchin Felicitas Then sowie das deutsche Musiktalent Isaak. Weitere Einblicke ins Berufsleben eröffnete ihnen zudem der Azubitalk aus dem E center Gaimersheim.

Neuer Ausbildungsberuf bei Backstube Wünsche
Aktuell bietet die traditionsreiche Handwerksbäckerei jungen Leuten sechs verschiedene Ausbildungsprofile an. Zu so beliebten Berufen wie „Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk – Brot & Backwaren (w/m/d), „Konditor (m/w/d) oder „Bäcker (w/m/d) kam 2021 das Berufsbild „Elektroniker für Betriebstechnik (w/m/d)“ als weitere Alternative hinzu. Außerdem bildet das zur Backstube Wünsche gehörende Restaurant „Sitt & Satt“ mit dem aktuellen Ausbildungsjahrgang nun auch Köche aus.

Backstube Wünsche im Überblick
Die Backstube Wünsche GmbH mit Sitz in Gaimersheim bei Ingolstadt zählt mit einem Jahresumsatz von mehr als 101 Millionen Euro zu den führenden Anbietern von Backspezialitäten. Das Unternehmen gehört als 100-prozentige Tochtergesellschaft zum Unternehmensverbund der EDEKA Südbayern und bietet Arbeitsplätze für insgesamt fast 1.800 Menschen, darunter etwa 60 Azubis. Aus den Produktionsstandorten Gaimersheim und Kolbermoor versorgt das Unternehmen rund 280 Filialen, das unternehmenseigene Restaurant Sitt & Satt sowie ein Café. Als erster Bäckerbetrieb Bayerns hat die Backstube Wünsche GmbH die Auszeichnung „Geprüfte Qualität Bayern“ erhalten und wurde 2021 zum zweiten Mal mit dem Bayerischen Staatsehrenpreis für das Bäckerhandwerk ausgezeichnet.

_S7A2238-min

Gaimersheim,

02.07.2121

Wir sind ausgezeichnet mit dem Bundesehrenpreis 2021

Höchste Ehrungen für Produktionsbetriebe
EDEKA Südbayern erhält Bundesehrenpreise 2021 für Back- und Fleischwaren
– Südbayerische Fleischwaren räumt Branchenpreis zum neunten Mal in Folge ab
– Backstube Wünsche holt Auszeichnung zum dritten Mal nach Oberbayern
– Regionale Rohstoffe und heimisches Gütesiegel überzeugen Verbraucher

Gaimersheim, 2. Juli 2021. „Kontinuierlich beste Lebensmittel zu produzieren, ist für uns das A und O im Tagesgeschäft und der Schlüssel zum Vertrauen der Verbraucher“, sagt Claus Hollinger, Vorstand der EDEKA Südbayern. Und dieser Anspruch zahlt sich einmal mehr aus: Zwei Tochtergesellschaften des genossenschaftlichen Unternehmensverbunds, die Backstube Wünsche und die Südbayerische Fleischwaren, wurden jetzt erneut für ihre Produktqualität mit dem Bundesehrenpreis des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ausgezeichnet. Während sich die Gaimersheimer Handwerksbäckerei den begehrten Branchenpreis nach 2018 und 2020 zum dritten Mal sichern konnte, räumten die Ingolstädter Spezialisten für Fleisch und Wurst die renommierte Ehrung bereits zum neunten Mal in Folge ab. „Großes Kompliment an beide Teams für diese Top-Leistungen! Sie halten ihre Qualitätsversprechen und liefern stetig hochwertige Back- sowie Wurst- und Fleischwaren an unsere EDEKA-Kaufleute und Regiebetriebe“, so Claus Hollinger weiter.

Viel Edelmetall für feine Erzeugnisse
Unter anderem 211 Gold-, 55 Silber- sowie 9 Bronzemedaillen der DLG-Qualitätswettbewerbe 2020 bilden die glänzende Grundlage der diesjährigen Bundesehrenpreise für die Backstube Wünsche GmbH und die Südbayerische Fleischwaren GmbH. Insgesamt sammelten die Unternehmenstöchter der EDEKA Südbayern 275 Auszeichnungen ein. Dabei wurden sowohl sensorische Kriterien wie Aussehen, Geruch und Geschmack der Produkte als auch Zubereitungs-, Verpackungs- und Kennzeichnungsmerkmale seitens der DLG-Juroren intensiv begutachtet und bewertet.

Beide Produktionsbetriebe punkten mit neuen regionalen Kreationen
Lebensmittel und Qualität aus Bayern stehen bei den Verbrauchern weiterhin ganz hoch im Kurs. Kein Zufall, dass die Verarbeitung von Rohstoffen aus der Region für beide preisgekrönten Tochtergesellschaften ein zentraler Aspekt ihrer jeweiligen Produktionsprozesse ist – und das bereits seit vielen Jahren. Dieses wichtige Differenzierungsmerkmal spiegelt sich auch in der Sortimentsgestaltung wieder:

„Die Bayerische“ – Geprüfte Qualität Bayern
Aktuell bietet die Backstube Wünsche mit ihrer Produktneuheit „Die Bayerische“ eine Semmel in vier Varianten an, für deren Rezeptur ausschließlich regionale Zutaten aus Bayern eingesetzt werden. Als Basis dient ein Natursauerteig aus hauseigener Herstellung. „Die Bayerische“ kann später in jeder Wünsche-Backstube kundenorientiert mit Sesam, Mohn und Kümmel veredelt werden. Erst kürzlich erhielt die Kreation das Siegel „Geprüfte Qualität Bayern“.

Fleisch- und Wurstspezialitäten vom bayerischen Strohschwein
Vor wenigen Wochen hat die Südbayerische Fleischwaren ihr reichhaltiges Sortiment um zwei Wurstspezialitäten erweitert. Das Besondere daran: Das bayerische Strohschwein liefert die Fleischqualität und verleiht den Produkten ab sofort noch mehr volles Aroma und Geschmack. Das Siegel „Geprüfte Qualität Bayern“ gibt auch hier den Kunden Auskunft über die Herkunft, Aufzucht und Verarbeitung. Auch in Sachen Tierhaltung setzt die Südbayerische Fleischwaren an ihr Premiumprodukt hohe Ansprüche. Mehr Platz, mehr Auslauf und mehr Frischluft in einer artgerechten Umgebung sind wesentliche Elemente, die an die Haltung des bayerischen Strohschweins gestellt werden. Gemeinsam mit ausgewählten Landwirten aus Bayern hat die Südbayerische Fleischwaren in tiergerechtere Haltung investiert, sodass schon heute die Kriterien für die Haltungsform 3 erfüllt sind. Nähere Informationen über das bayerische Strohschwein und der artgerechteren Haltung erfahren Sie unter: http://www.bayerisches-strohschwein.de/

 

Kontakt Pressestelle EDEKA Südbayern:
Christian Strauß
Ingolstädter Str. 120
85080 Gaimersheim
Tel.: +49 (08458) 62-175
E-Mail: pressestelle.suedbayern@edeka.de

GettyImages-638623292_klein

Gaimersheim,

02.09.2020

Backstube Wünsche heißt 27 neue Azubis willkommen

Die Backstube Wünsche genießt hohes Ansehen bei jungen Menschen, die eine zukunftssichere Berufsausbildung machen wollen. 27 neue Azubis begannen heute in der Backstube Wünsche ihr erstes Ausbildungsjahr. Zum Start erwartete sie am Wünsche-Produktionsstandort Gaimersheim ein abwechslungsreiches Tagesprogramm. Auch unter Einhaltung der Corona-Abstands- und Hygieneregeln boten sich dabei gute Gelegenheiten zum gemeinsamen Kennenlernen.

Gefragtes Ausbildungsunternehmen
Backstube Wünsche heißt 27 neue Azubis willkommen
• Erster Tag dient dem gemeinsamen Kennenlernen
• Schnupper-Besuch in der Vorzeigefiliale des Traditionsbäckers
Gaimersheim, 2. September 2020. Die Backstube Wünsche genießt hohes Ansehen bei
jungen Menschen, die eine zukunftssichere Berufsausbildung machen wollen. 27 neue
Azubis begannen heute in der Backstube Wünsche ihr erstes Ausbildungsjahr. Zum Start
erwartete sie am Wünsche-Produktionsstandort Gaimersheim ein abwechslungsreiches
Tagesprogramm. Auch unter Einhaltung der Corona-Abstands- und Hygieneregeln boten
sich dabei gute Gelegenheiten zum gemeinsamen Kennenlernen.
„Die Backstube Wünsche gibt es seit mehr als 50 Jahren. Unser Unternehmen und das
Bäckereihandwerk haben sich dabei immer als krisenfest bewährt. Daher beglückwünsche ich
Sie zu der guten Zukunftsentscheidung, Ihre Berufsausbildung bei uns zu absolvieren,“
begrüßte Norbert Alberti, einer der beiden Wünsche-Geschäftsführer, die Auszubildenden. Es
war ihre erste tatsächliche Zusammenkunft; tags zuvor hatten die Azubis an einem virtuellen
Treffen aller Auszubildenden der EDEKA Südbayern teilgenommen, bei dem ihnen zum
Berufsstart via YouTube ein begeisterndes Show-, Musik- und Talkprogramm geboten wurde.
Das digitale „Hallo“ ersetzte in diesem Jahr das traditionelle Azubi-Treffen, das der
Unternehmensverbund sonst regelmäßig in München veranstaltet. Es kam bei den jungen
Leuten sehr gut an.
Erster Ausbildungstag als Willkommens-Erlebnis
Der Tag in Gaimersheim begann mit einem herzhaften Frühstück. Bei einem ausführlichen
Besuch im „Marktplatzerl“, die Vorzeigefiliale des Traditionsbäckers, verschafften sie sich einen
Gesamtüberblick über das vielfältige Produktangebot der Bäckerei und schnupperten dabei die
köstlichen Düfte, die den verschiedenen ofenfrischen Brot- und Backwaren entströmen. „Die
ersten Tage der Ausbildung sind etwas ganz Besonderes. Wir wollen den jungen Menschen ein
echtes Willkommens-Erlebnis bieten, denn sie sind es, die unsere Tradition fortführen werden,“
erklärte Geschäftsführer Alexander Hippach, der die 280 Filialen des Unternehmens betreut.
Ihm ist es wichtig, den jungen Menschen vom ersten Tag an Wertschätzung entgegenzubringen
und ihnen gerade in schwierigen Zeiten eine Perspektive für ihren persönlichen Berufs- und
Lebensweg aufzuzeigen.

Satte Ausbildungsprämien garantiert
Die meisten neuen Wünsche-Azubis werden zu Fachkräften des Lebensmittelhandwerks
ausgebildet, einer wird den Beruf des Bäckers erlernen. Die Ausbildung dauert je nach Beruf
zweieinhalb oder drei Jahre und findet sowohl im Produktionsbereich als auch in den Filialen
statt. Sehr reizvoll ist das Entgelt: Ab dem ersten Lehrjahr erhalten sie neben Urlaubs- und
Weihnachtsgeld eine übertarifliche Ausbildungsvergütung. Vor allem profitieren die WünscheAzubis von einer intensiven Unterstützung bei den Prüfungsvorbereitungen. Das Ergebnis:
Durchschnittlich mehr als 90 Prozent schaffen eine erfolgreiche Abschlussprüfung und werden
in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen. Besonders lohnend sind gute Noten:
Auszubildende, die im Abschlusszeugnis einen Gesamtnotendurchschnitt von „gut“ (bis Note
2,5) und „sehr gut“ (Note 1,0) erreichen, können sich auf satte Prämien freuen.
Weitere Medien-Informationen finden Sie in unserem Presseportal:
https://verbund.edeka/südbayern/presse/

 

Kontakt Pressestelle EDEKA Südbayern:
Christian Strauß
Ingolstädter Str. 120
85080 Gaimersheim
Tel.:+49 (08458) 62-175
Fax:+49 (08458) 62-500
E-Mail: pressestelle.suedbayern@edeka.de

BEP 2020_5

Gaimersheim,

02.07.2020

Backstube Wünsche holt renommierten Bundesehrenpreis 2020

Gaimersheim, 2. Juli 2020. Rösche Krusten und saftige Krumen: Die Backstube Wünsche GmbH sichert sich 2020 den Bundesehrenpreis für bestes Bäckerhandwerk. Damit wird die Produktionstochter der EDEKA Südbayern nach 2018 zum zweiten Mal mit der höchsten nationalen Auszeichnung für hochwertige Brot- und Backwaren geehrt. Verliehen wird der Preis für deutsche Lebensmittelproduzenten durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Bestes Bäckerhandwerk kommt aus Gaimersheim
Backstube Wünsche holt renommierten Bundesehrenpreis 2020
• Nach 2018 geht wichtigste Branchenauszeichnung zum zweiten Mal an den
Traditionsbetrieb
• Handwerkskunst und hohe Produktqualität bilden die Grundlage für diesen
erneuten Team-Erfolg
• Motivationsspritze für Mitarbeiter: Bäckerberuf gewinnt an Wertschätzung
Gaimersheim, 2. Juli 2020. Rösche Krusten und saftige Krumen: Die Backstube Wünsche GmbH
sichert sich 2020 den Bundesehrenpreis für bestes Bäckerhandwerk. Damit wird die
Produktionstochter der EDEKA Südbayern nach 2018 zum zweiten Mal mit der höchsten
nationalen Auszeichnung für hochwertige Brot- und Backwaren geehrt. Verliehen wird der Preis
für deutsche Lebensmittelproduzenten durch das Bundesministerium für Ernährung und
Landwirtschaft (BMEL). „Dank unserer hochmotivierten Mitarbeiter, bester Rohstoffe und über
50-jähriger Bäckererfahrung gelingt es uns täglich erstklassige Produkte zu backen. Wir freuen
uns natürlich, dass wir zum zweiten Mal die Auszeichnung erhalten haben. Aber noch wichtiger
ist für uns, dass wir das Vertrauen unserer Kunden haben – und darauf sind wir stolz und das
motiviert uns jeden Tag aufs Neue, leckere Backwaren zu backen“, sagt WünscheGeschäftsführer Norbert Alberti. Und für Geschäftsführerkollege Alexander Hippach steht fest:
„Lebensmittelkompetenz, regionale Verbundenheit und Teamgeist sind und bleiben für uns die
wichtigsten Zutaten. Glückwunsch an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für diese erneute TopLeistung“.
Bereits zu Jahresbeginn war die Backstube Wünsche im Rahmen zweier großangelegter
Verbraucherstudien geehrt worden: Die EDEKA-Tochter erhielt im Februar 2020 das
„Deutschlandtest“-Siegel für „Exzellente Kundeberatung“. Außerdem darf die Backstube
Wünsche seither die Auszeichnung „Begehrteste Bäckereien und Konditoreien 2020“ tragen.
Einmal mehr glänzende Arbeit geleistet
Basis für die Auszeichnung mit dem Bundesehrenpreis 2020 bilden die Qualitätsprüfungen des
Vorjahres durch den DLG e.V. 2019 nahmen die Bäcker und Bäckerinnen der Backstube Wünsche für
ihre Produkte insgesamt 44 Gold- und sieben Silbermedaillen mit nach Gaimersheim. Vor der Bewertung
werden die Backwaren intensiv überprüft. Es werden sowohl die sensorische Qualität – also, Farbe,
Aussehen, Konsistenz, Geruch und Geschmack eines Produktes – als auch Zubereitungs-, Verpackungs- und Kennzeichnungsmerkmale begutachtet und bewertet. Darüber hinaus überprüft der DLG e.V. Jahr für Jahr chemische, mikrobiologische und physische Eigenschaften der Lebensmittel.
„Wer zum zweiten Mal die höchste Auszeichnung der Ernährungswirtschaft erhält, dokumentiert
eindrucksvoll, dass er zu den Spitzenbetrieben in Deutschland zählt und als Genussbotschafter
richtungsweisende Maßstäbe hinsichtlich Qualität, Genuss und Geschmack setzt, die andere
inspirieren“, erklärte Hubertus Paetow, Präsident der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG).
Hier regiert die Handwerkskunst
Traditionell setzt die Backstube Wünsche in ihren 280 Backstuben auf hohe Produktqualität und –
sicherheit. Täglich wird beim Backen der hauseigene Sauerteig als entscheidende Grundlage für die
aromatischen Brote eingesetzt. Seit über 50 Jahren behält das Unternehmen dabei aktuelle
Verbrauchertrends im Blick. Das Sortiment wird kontinuierlich an den Wünschen der Kunden
ausgerichtet. Neben Klassikern wie Brezen und Semmeln gewinnen gegenwärtig wieder lang frisch
haltende Brote in der Verbrauchergunst an Bedeutung. Zudem hält der Trend der Verbraucher nach
Backwaren aus heimischen Rohstoffen weiter an. Und als echte bayerische Bäckerei ist die
Verarbeitung regionaler Rohstoffe für die Backstube Wünsche seit jeher eine Verpflichtung. Daher war
es nur konsequent, das Backstube Wünsche als erste bayerische Bäckerei 2007 für damals 40 ihrer
Produkte das Zertifikat „Geprüfte Qualität – Bayern“ des Bayerischen Staatsministeriums für
Landwirtschaft und Forsten erhalten hat.
Wertschätzung und sicherer Arbeitsplatz motivieren Mitarbeiter zusätzlich
Besonders in diesem Jahr konnte sich die Backstube Wünsche als zuverlässiger und wichtiger
Arbeitgeber in der Region beweisen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Backstuben, in der
Logistik und Produktion arbeiten seit Wochen mit großem Einsatz und Hochdruck an einer optimalen
Warenversorgung. „Es freut uns sehr, dass die Bäckerbranche und ganz besonders unsere Mitarbeiter
vor Ort an Wertschätzung gewinnen“, unterstreicht Alois Escheu, Produktionsleiter der Backstube
Wünsche GmbH. „Viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berichten, dass ein krisensicherer
Arbeitsplatz in diesen außergewöhnlichen Zeiten eine spürbare Motivation für sie sind.“

Kontakt Pressestelle EDEKA Südbayern:
Christian Strauß
Ingolstädter Str. 120
85080 Gaimersheim
Tel.:+49 (08458) 62-175
Fax:+49 (08458) 62-500
E-Mail: pressestelle.suedbayern@edeka.de

36419896_l_klein

Gaimersheim,

07.02.2020

Backstube Wünsche bietet „Exzellente Kundenberatung“ und gehört zu den „Begehrtesten Bäckereien 2020“

Gaimersheim, 27. Februar 2020. Doppelte Ehrung: Die Backstube Wünsche erhält erstmals das „Deutschlandtest“-Siegel für „Exzellente Kundeberatung“. Außerdem darf die EDEKA Südbayern-Tochter ab sofort die Auszeichnung „Begehrteste Bäckereien und Konditoreien 2020“ tragen. Bei den zwei großangelegten Verbraucher-Studien landete das Backwaren-Unternehmen jeweils auf dem Siegertreppchen…

Deutsche Verbraucher finden:
Backstube Wünsche bietet „Exzellente Kundenberatung“ und
gehört zu den „Begehrtesten Bäckereien 2020“
• Backstube Wünsche erhält erstmals „Deutschlandtest“-Siegel
• Top-Platzierungen bei zwei großangelegten Verbraucher-Studien
• Aktuelle Produkt- und Verbrauchertrends seit über 50 Jahren im Blick
Gaimersheim, 27. Februar 2020. Doppelte Ehrung: Die Backstube Wünsche erhält
erstmals das „Deutschlandtest“-Siegel für „Exzellente Kundeberatung“. Außerdem darf
die EDEKA Südbayern-Tochter ab sofort die Auszeichnung „Begehrteste Bäckereien und
Konditoreien 2020“ tragen. Bei den zwei großangelegten Verbraucher-Studien landete
das Backwaren-Unternehmen jeweils auf dem Siegertreppchen: Im Rahmen der Umfrage
„Exzellente Kundenberatung“ belegte Wünsche mit deutlichem Abstand zum Wettbewerb
Platz 2 in der Kategorie „Bäckereien und Konditoreien“. Den 3. Platz bescherte die
Wertschätzung Verbraucher den Gaimersheimern im Zuge der Zertifikat-Studie zu
Deutschlands „begehrtesten Bäckereien“. „Beide Auszeichnungen sind schöne Belege
für die hervorragende Arbeit, die unsere Mitarbeiter täglich in den Wünsche-Backstuben
leisten“, freut sich Geschäftsführer Alexander Hippach. „Diese Auszeichnung gehört vor
allem ihnen!“ Die aktuellen Umfragen wurden von „FOCUS MONEY“ bzw. dem F.A.ZInstitut aus dem Hause der „Frankfurter Allgemeinen“ initiiert.
Kundenwünsche prägen das Sortiment
Traditionell setzt die Backstube Wünsche in ihren 280 Backstuben auf hohe Produktqualität, auf
ausgeprägte Beratungskompetenz ihrer Fachkräfte sowie auf ein attraktives Preis-LeistungsVerhältnis. Täglich wird beim Backen frischer Sauerteig als entscheidende Grundlage für die
hochwertigen Backwaren in den Wünsche-Geschäften angesetzt. Seit über 50 Jahren behält
das Unternehmen dabei aktuelle Verbrauchertrends im Blick. Das Sortiment wird kontinuierlich
an den Wünschen der Kunden ausgerichtet. Neben Klassikern wie Brezen und Semmeln
gewinnen gegenwärtig „Snacks“ in der Verbrauchergunst an Bedeutung. Zudem hält der Bedarf
der Verbraucher nach größerer Vielfalt und Auswahlmöglichkeiten weiter an. Dazu gehören
beispielsweise Eiweißbrote, Vollkorn-, Dinkel- und Laugenprodukte sowie Backwaren mit
angesagten „Superfoods“ wie 2ab-Weizen.
Als erste bayerische Bäckerei erhielt die Backstube Wünsche 2007 für damals 40 ihrer
Produkte das Zertifikat „Geprüfte Qualität – Bayern“ des Bayerischen Staatsministeriums für
Landwirtschaft und Forsten. Aktuell tragen 39 ihrer Artikel das renommierte Siegel.
Über die zwei Studien:
Die Studie „Exzellente Kundenberatung“ wurde im Auftrag von FOCUS MONEY und
Deutschlandtest zum dritten Mal durchgeführt. Für die Studie konnten rund 21 Millionen
Nennungen zu den rund 4.000 untersuchten Unternehmen innerhalb des
Untersuchungszeitraums vom 1. Dezember 2018 bis 30. November 2019 identifiziert werden.
Dabei standen Fragestellungen wie: „Welches Unternehmen wird erwähnt“, „Welches Thema
wird besprochen“ – also „Beratung, Service, Vertrauen und Kundenzufriedenheit“ – und
„Welche Tonalität weist das Textfragment auf“ im Mittelpunkt. Insgesamt wurden 330
Unternehmen ausgezeichnet.
Die Studie „Deutschlands begehrteste Produkte und Services“ mit dem dazugehörigen Zertifikat
„Begehrteste Bäckereien und Konditoreien 2020“ wurde im Auftrag des F.A.Z.-Instituts
durchgeführt. Für diese Studie konnten rund 87 Millionen Nennungen, rund 105.000 Emojis und
6,8 Millionen Viralitäten zu den etwa 20.000 Unternehmen innerhalb des
Untersuchungszeitraums vom 1. Dezember 2018 bis 30. November 2019 identifiziert und
zugeordnet werden. Dabei standen inhaltlich sechs Themenfelder im Mittelpunkt: das PreisLeistungs-Verhältnis, die Kundenzufriedenheit, Qualität und Service sowie Weiterempfehlung
und Begehrtheit.

Kontakt Pressestelle EDEKA Südbayern:
Christian Strauß
Ingolstädter Str. 120
85080 Gaimersheim
Tel.:+49 (08458) 62-175
Fax:+49 (08458) 62-500
E-Mail: pressestelle.suedbayern@edeka.de