Liebe, Lauge, Laugerl!

+ + + Unser Dauerbrenner “Laugerl” - Sorten, Produktion, Fakten + + +

Circa seit August 2017 liegen sie Tag für Tag bei uns in den Theken in so gut wie jeder unserer Backstuben und werden seit Anbeginn mit großer Vorfreude und wachsender Begeisterung von euch gekauft: Unsere Laugerl! Heute ist es soweit und wir geben euch ein wenig Hintergrundwissen – wer weiß, vielleicht beißt ihr dann noch freudiger in euer nächstes Laugerl.

Backstube Wuensche Laugerl 3

Sehr beliebt bei euch: Unsere köstlichen Laugerl

Unsere Laugerl und was ihr darüber wissen müsst

Ihr kennt unsere Laugerl noch nicht? – Na! Also, ein Laugerl sieht – einfach ausgedrückt – aus wie ein Donut bzw. wie ein Bagel aus luftigem Croissantteig, allerdings in “Laugenoptik”, sprich mit der Struktur und Farbe eines Laugengebäcks. Wir lieben unsere Laugerl und so haben wir sechs verschiedene Varianten in unser Sortiment aufgenommen. Die Grundvariante ist unser  “Laugerl natur” (ohne Saaten). Es wird eigens von uns in Handarbeit und mit viel Liebe hergestellt. Dafür verwenden wir eine Art leichten Croissantteig – allerdings mit einem geringeren Margarine-Anteil. (Dadurch werden die Laugerl noch luftiger und lockerer, als übliche Croissants und haben dennoch einen angenehm süßlichen Geschmack.)

Um euch noch mehr Abwechslung in der Bäckertüte bieten zu können gibt es unsere Laugerl in verschiedenen Varianten. Das Ergebnis: Unser Laugerl mit Käse überbacken, unser Laugerl mit Sesam, unser Laugerl mit Mohn, unser Laugerl mit Sonnenblumenkernen und unser Laugerl mit Kürbiskernen.

Backstube Wuensche Laugerl 4

Ideal pur, als Brotzeit-Begleiter oder auch zu einer feinen Suppe

“Ab geht das Laugerl!” – So wird’s gemacht

Für das perfekte Laugerl verwiegen wir zuerst die nötigen Zutaten – natürlich streng geheim in ihrer genauen Auswahl und ihrem Verhältnis zueinander. 😉 Nach dem Verkneten zu einem einheitlichen Teig, ruht sich dieser erst einmal aus, bevor im Anschluss “touriert” wird. Das ist das schichtweise Einziehen der Margarine in den Teig. Danach, weil höchste Qualität bei wirklich jedem unserer Produkte eine sehr wichtige Rolle spielt, geht es nochmal zum Entspannen, sprich zur Teigruhe, für den mit Margarine vermengten Teig. Im Anschluss wird sogar noch einmal touriert und dem Teig erneut eine dritte und letzte Ruhezeit gegönnt. Fertig für seinen großen Auftritt, wird der Teig auf Endstärke ausgerollt und die Laugerl ausgestochen. Während des folgenden Garprozesses in unserem Gärraum wird das Aroma und Volumen entwickelt. Nach dem Abkühlen und Stabilisieren werden die Teigkringel “belaugt” (…ab unter die “Laugendusche”…), damit sie nach dem Backen ihren typischen Geschmack und ihre ansprechende Bräune erhalten. Danach werden die Laugerl tiefgefroren und an die Filialen ausgeliefert. Wie unsere Brezen (hier mehr erfahren), werden auch unsere Laugerl vor Ort in unseren knapp 300 Backstuben mehrmals täglich frisch aufgebacken. So landen immer top frische Laugerl – ganz gleich welche Sorte – in eurer Tüte.

Backstube Wuensche Laugerl 5

Verschiedene Sorten lassen keine Wünsche offen…

Weiteres Wissenswertes, rund um unsere Laugerl

Hättet ihr’s gedacht? Wir stellen im Schnitt 5.000 Laugerl pro Tag her und verkaufen ca. 15.000 Stück in der Woche. Das sind 63.500 Laugerl im Monat. Nicht schlecht, oder? Ach ja…und die Idee des Laugerls, entspringt der Kombination von Laugengebäck und Croissant. So entstand nach einigem Tüfteln das inzwischen nicht mehr wegzudenkende Laugerl. Es kennzeichnet sich durch einen locker, saftigen Teig, ist leicht süß mit softer Krume, umhüllt von einer kastanienbraunen und gewollt kurzsplittrigen Oberfläche/Hülle. Mmmmmmh!

Also, welcher Laugerl-Typ seid ihr und welche Sorten kennt ihr schon? Probiert ihr euch durch’s komplette Sortiment oder seid ihr immer der gleichen Sorte treu? Esst ihr die Laugerl “pur” oder mit Butter, Käse, Schinken, etc.? Auch als “Suppen-Dipper”, “Weißwurst-Begleiter” und “Marmeladen-Bett” sind unsere Laugerl echte Könner! Wir sind gespannt!

Was euch im nächsten Beitrag erwartet
Sommer, Sonne, Picknick. Und ein solches machen wir mit euch beziehungsweise zeigen wir euch, welche unserer köstlichen Produkte auf keinem Fall in eurem Picknickkorb fehlen dürfen und womit es sich ganz besonders gut draußen im Freien picknicken und brotzeiteln lässt.

 

Wir freuen uns auf euch und unseren nächsten Beitrag.

Focus F.A.Z.