Unser Umgang mit dieser schweren Zeit & was wir tun um euch zu schützen

Vorbeugungsmaßnahmen, Anpassungen und Veränderungen durch den Corona-Virus

Aktuell durchleben wir alle zusammen sehr schwere Zeiten. Durch die stetig wachsende Ausbreitung des Corona-Virus, wird mehr und mehr unser Alltags-, Freizeit-, Familien- und Berufsleben eingeschränkt. Wir von der Backstube Wünsche versuchen nach wie vor für euch da zu sein und euch frische Backwaren anzubieten. „z’sammhalten muss ma jetzt!“ steht unter Beachtung der aktuellen Auflagen für uns an oberster Stelle. 

#zsammhalten muss ma jetzt!

Wir sind weiterhin für euch da! – Die Backstube Wünsche im Umgang mit dem Corona-Virus

Zuerst die gute Nachricht für euch: Unsere Backstuben haben weiterhin für euch geöffnet. Wir wollen euch damit die Versorgung mit frischem Brot und Backwaren weiter gewährleisten und euch mit möglichst wenig Einschränkungen konfrontieren. Nichtsdestotrotz gilt es – schon immer und jetzt ganz besonders – als selbstverständlich für uns, eure Gesundheit sowie die Gesundheit unserer Mitarbeiter an oberste Stelle zu stellen. Daher haben wir einige Vorkehrungen in unseren Backstuben getroffen, von denen wir euch heute berichten und damit auch ein wenig beruhigen wollen.

Als erste Maßnahme wurden vorletzte Woche leider all unsere gemütlichen Terrassen, Cafés und Sitzbereiche in den Backstuben bis auf Weiteres geschlossen. So tragen wir zur Vermeidung von Menschenmengen und Bekämpfung der Virusausbreitung bei. Außerdem können wir euch aktuell eure selbst mitgebrachten Becher und Behälter nicht mehr mit Heißgetränken oder Backwaren befüllen – das ändert sich natürlich wieder, sobald sich die Lage beruhigt hat und keine Gesundheitsgefährdung mehr vorliegt. (Falls ihr mehr über unsere Nachhaltigkeitsmaßnahmen lesen wollt, könnt ihr das hier tun.) Wir verweisen in unseren Backstuben, in Form von großen Plakate, Bodenaufklebern und Thekenaufstellern, auf den einzuhaltenden Abstand zu anderen Kunden. Es ist wichtig, dass ihr mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen haltet – so schützt ihr euch und die anderen Kunden in unseren Backstuben und verhindert Neuansteckungen und -infektionen.

Da uns selbstverständlich die Gesundheit unserer Mitarbeiter genauso wie eure am Herzen liegt, haben wir unsere Theken in den Backstuben nun zusätzlich mit Plexiglasscheiben ausgestattet. Dieser Schritt schützt unsere Mitarbeiter – und euch als unsere Kunden – zusätzlich vor Infektionen.

Wir bitten euch in allen Backstuben, wo bisher die Möglichkeit besteht, auf Kartenzahlung auszuweichen. Für den ein oder anderen mag das sicherlich ungewohnt sein, sein Brot mit Karte zu zahlen, aber so wird einmal mehr eine mögliche Viren-Übertragung – wie es bei Bargeld eher der Fall sein könnte – unterbunden. Denkt bitte immer an die Hygiene- und Nießetikette (Armbeuge).

Geduld und Nachsicht unter- und füreinander!

Es ist wichtig, den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern einzuhalten

Habt in dieser Ausnahmesituation bitte Geduld mit euren Mitmenschen, mit uns und unseren Mitarbeitern. Es kann sein, dass parallel viele Kunden in den Backstuben sind und sich längere Schlangen – auch wegen den einzuhaltenden Abstände – als üblich bei uns bilden. Wir sind nach wie vor bemüht, euch schnell zu bedienen und glücklich zu machen – dennoch haben Hygiene und Lebensmittelsicherheit bei uns oberste Priorität. Durch den Corona-Virus kann es in der ein oder anderen Backstube auch zu geänderten Öffnungszeiten kommen. Fragt hierfür am besten vor Ort in eurer persönlichen Backstube Wünsche nach.

Zusätzlich möchten wir diesen Blog-Beitrag dafür nutzen, uns bei unseren Mitarbeitern zu bedanken. Die uns gegenüber gezeigte Beständigkeit sowie die unermüdliche Einsatzkraft in dieser schweren Zeit ist für uns gewiss keine Selbstverständlichkeit. Vielen Dank an dieser Stelle an unser gesamtes Team – nur mit euch ist das alles möglich!

💙 Wir leisten weiterhin vollen Einsatz für euch. Also bleibt bitte gesund und haltet fest zusammen! 💙

Wir freuen uns auf euch und unseren nächsten Beitrag.

Focus F.A.Z.